Im Jahresbericht 2019 hat die Baugenossenschaft Glarus über den Stand des Projektes informiert. Am 27. August 2019 hat der Gemeinderat seine Zustimmung für die Baurechtsgewährung unter Einhaltung verschiedener Bedingungen mitgeteilt. Die von der Gemeinde gestellten Bedingungen konnten vollumfänglich erfüllt werden, sodass der Antragstellung an die Gemeindeversammlung der Abgabe der Parzelle Nr. 1765, im Baurecht an die Baugenossenschaft Glarus, nichts mehr im Wege stand. Der detaillierte Antrag an die Gemeindeversammlung ist im Memorial zur Gemeindeversammlung Glarus 2/2020, Gemeindeversammlung vom 27. November 2020, festgehalten. Die Gemeindeversammlung hat am 27. November 2020 grossmehrheitlich dem Antrag des Gemeinderates, der Baugenossenschaft Glarus rund 2‘700 m2 Land der Parzelle Nr. 1765 für CHF 8.00 pro m2 im Baurecht abzugeben und mit dem Vollzug, insbesondere dem Abschluss des Baurechtsvertrages, zugestimmt, bzw. beauftragt.

 

Mit der Zustimmung der Gemeindeversammlung zur Baurechtsgewährung wurde eine weitere und die sicher schwierigste Hürde genommen. Grundsätzlich sollte der Realisierung nun nichts mehr im Wege stehen. Die Baugenossenschaft Glarus hat jetzt eine ausgezeichnete Gelegenheit, ein weiteres und zukunftsorientiertes Projekt an bester Lage in Glarus realisieren zu dürfen.