_____________________________________________________________________________________________________

Grünes Licht für Projekt "Lärche"

 

Meilenstein für die Baugenossenschaft Glarus: Mit überwältigender Mehrheit haben die Genossenschafterinnen und Genossenschafter die Kreditanträge für den Neubau "Lärche" an der Schützenhaus-/Feldstrasse sowie für die Sanierung der benachbarten Wohnhäuser an der Feldstrasse in Glarus genehmigt.

 

Genossenschafterinnen und Genossenschaftern gaben ihre Stimme anlässlich der schriftlich durchgeführten GV 2021 der BGG ab. Angesichts der zu behandelnden Traktanden war dies auch kein Wunder – galt es doch, über die vom Vorstand beantragten Kredite über 11,75 Millionen Franken für die Realisierung des Wohnbauprojekts «Lärche» an der Schützenhaus-/Feldstrasse sowie über 2 Millionen Franken für die Sanierung der rund 60 Jahre alten Wohnhäuser an der Feldstrasse 9/11 in Glarus zu befinden.

 

Das Verdikt der Generalversammlung vom 30. April 2021 ist klar: Knapp 94% der Stimmenden sagten Ja zum Bau von 24 neuen Wohneinheiten mit 46 Tiefgaragenplätzen an bester Lage in Glarus. Und gar 96% sprachen sich für die fällige Aufwertung der an der Feldstrasse gelegenen alten Wohnungen aus. Rolf Luchsinger, Präsident der BGG, ist über den Vertrauensbeweis der Basis sehr erfreut: «Mit den zukunftsweisenden Entscheiden der GV 2021 wird das Angebot an bezahlbaren Mietwohnungen in der Stadt Glarus massgeblich erweitert und nachhaltig gestärkt.»

 

Projekt «Lärche» geht in die nächste Phase

Mit dem Ja der Generalversammlung fällt nun der Startschuss für die Ausarbeitung des Baugesuchs für die Überbauung «Lärche». Die Detailplanung wird vorangetrieben, das Gesuch soll bereits in einigen Wochen eingereicht werden. Gleichzeitig geht es an die Vorbereitung der Auftragsvergabe. «Wir wollen für die Arbeiten nach Möglichkeit entsprechend unserer Tradition ausschliesslich lokale und regionale Unternehmen berücksichtigen», sagt Rolf Luchsinger.

 

Auch die Sanierung der Wohnungen an der Feldstrasse 9/11 wird zügig an die Hand genommen. Gemäss Bauprogramm sollen die geplanten Lifttürme, vergrösserten Balkone sowie Infrastrukturräume bis Ende des ersten Quartals 2022 realisiert sein.

 

Die Baugenossenschaft Glarus bezweckt die Schaffung von preisgünstigem Wohnraum in genossenschaftlicher Verwaltung und umfasst gegenwärtig 12 Liegenschaften mit total 121 Wohnungen, 116 Autoeinstellplätzen sowie rund 450 Mitgliede

Oeffentliche Urkune, Dr. iur. Stefan Müller, RE

_____________________________________________________________________________________________________

Generalversammlung 2022

 

Die Generalversammlung vom 2022 findet am 29. April 2022 statt.

_____________________________________________________________________________________________________

Zu vermieten: